Geschäftsbedinungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen  „Der  Kanuverleih“
 

1. Buchungen und Vertragsabschluss 

Mit der Anmeldung zu einer Kanutour, schriftlich oder telefonisch, bietet der „Der Kanuverleih“ den Kunden einen  verbindlichen Mietvertrag der Kanus an. Grundlage sind die Allgemeinen Geschäftsbestimmungen.
Der Mietvertrag kommt nur mit einer schriftlichen Buchungsbestätigung von „Der Kanuverleih“ an den Auftraggeber (Kunde) zustande. Bei Gruppenbuchungen ist der Gruppenbeauftragte ( Unterzeichner ) der Auftaggeber.  Der Auftraggeber haftet für alle Verpflichtungen von Gruppenteilnehmern, insbesondere für die ordnungsgemäße Zahlungsabwicklung.
2. Zahlungspflicht
Der Kunde ist zur sofortigen Zahlung nach Buchungsunterzeichnung verpflichtet. 
 
                         

3.Rücktritt durch Kunden                                                                                                                                   

Der Kunde kann vor Beginn der Ausleihe vom Vertrag auch telefonisch  zurücktreten. 
Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei „Der Kanuverleih“ 1 Stunde vor dem Treffen  am  
Vereinbartem Zeitpunkt oder Ort. Bei Höhere Gewalt ( z.B. Unbefahrbarkeit des Flusses wegen Hochwasser ) wodurch  die Fahrt erheblich erschwert würde, ist sowohl der „Der Kanuverleih“ als auch der Kunde zum kurzfristigen  Rücktritt berechtigt.  

4.Unsere Haftung 

Jegliche Haftung von „Der Kanuverleih“ wegen der Verletzung ihrer vertraglichen geregelten Pflichten ist auf Vorsatz  und grober Fahrlässigkeit einschließlich der Vertreter und Erfüllungsgehilfen beschränkt. Nur für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und bei einer zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz haftet „Der Kanuverleih“ auch bei Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist die Haftung dem Umfang nach auf den Ersatz der vertragstypisch vorhersehbaren Schäden begrenzt. Für verlorene oder beschädigte 
Wertsachen ( z.b. Handys, Schmuck, Bargeld ) übernimmt „Der Kanuverleih“ keine Haftung. Für Ihre Persönlichen 
Gegenstände werden Ihnen wasserdichte Tonnen (6 L.) zur Verfügung gestellt. Für unvorhersehbare  
Ereignisse (z.b. Kenterung, Versetzungen, Verluste von Persönlichen Sachen, Wetterereignisse wie Sturm, Hagel, Starkregen, Gewitter etc. und die damit verbundene evtl. Rettungs-und Bergungsmaßnahmen) übernehmen wir keine Haftung! Generell geschieht die Teilnahme an allen unseren Angebote auf eigene Gefahr. 

5. Mitwirkungspflicht 

Jeder Touren-Teilnehmer/in ist verpflichtet, bei evtl. auftretenden Leistungsstörrungen alles Zumutbare zu tun, um zu  einer Behebung der Leistungsstörung beizutragen. Schwimmhilfen, die wir ausgeben, sollten getragen  werden. Vor Antritt der Tour sind die Ausrüstungsgegenstände auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu prüfen!  Bedenken sind sofort vor Antritt der Tour zu melden. Spätere Reklamationen oder Schäden, die aufgrund des Antritts der Tour trotz dieser Mängel auftreten, können nicht mehr berücksichtigt werden. Wertsachen sollten nicht mitgeführt werden. Werden sie doch mitgeführt, sind sie in den angebotenen wasserdichten Tonnen. Die Ausrüstungsgegenstände sind ausschließlich zu den dafür vorgesehenen Zweck  einzusetzen. Die Entsorgung entstandener Abfälle obliegt dem Kunden. 
Der Mieter ist verpflichtet, geltende Umwelt-, Naturschutz- und Befahrensregeln und Bestimmungen einzuhalten. 
Alle Wehre sind zu um tragen. Bitte Ruhe auf dem Wasser und Rücksichtnahme auf Angler und Natur. 
Die Nutzung / Mitnutzung der Kanu´s ist erst ab dem 5. Lebensjahr erlaubt. Hier haftet insbesondere der Auftraggeber.  

7. Ihre Haftung 

Sie haften für die Ihnen überlassenen Ausrüstungsgegenstände. Schäden die über den normalen Verschleiß hinausgehen, Bruch und Verlust, gehen zu Ihren Lasten. 

8. Haftungsausschluss 

Wir haften nicht für Verspätungen, die wir nicht zu verantworten haben ( Stau, Straßensperrungen, Unfall, etc. ). Es fährt jeder auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Jeder ist sich bewusst und akzeptiert, dass Kanutouren mit erhöhten Risiko verbunden sind. Den Anweisungen unseres Personals ist folge zu leisten. Wir haften nicht in Fällen höherer Gewalt, d.i. Situationen die aus einer Wetterlage entstehen können, Sperrungen des Flusses durch Behörden etc. 
Mit der Übernahme unseres Materials werden diese Geschäftsbedingungen anerkannt. 
Gerichtsstand 
Amtsgericht Langen 
Debstedter Straße 17 
 27607 Langen